MercedesCup 2017

Ein „Tennismatch“ zwischen Federer und Haas 60 Meter über Stuttgarter Boden

Stuttgart, 6. Juni 2016. – Mit einer spektakulären PR-Aktion ist Roger Federer am Montagvormittag in den MercedesCup gestartet. Gemeinsam mit Tommy Haas hat der Schweizer Superstar auf der Cloud No 7 in luftiger Höhe 60 Meter über dem Boden einige Bälle auf einem Minicourt geschlagen. Von einem Hubschrauber aus wurde dieses „Tennismatch“ von TV-Kameras und einem Turnierfotografen festgehalten. „Ich finde es immer lustig, solche Sachen zu machen, um eine Stadt und ein Turnier wie den MercedesCup zu promoten. So etwas mit Tommy in Deutschland zu machen, ist etwas Besonderes. Am Abgrund muss man ein bisschen aufpassen, aber wir wissen ja, wie wir spielen und uns bewegen müssen“, sagte Federer nach der Aktion.

„Nachdem es schon wieder eine Weile her ist, dass ich einen Schläger in der Hand gehalten habe, war das Gefühl richtig gut. Mit einem Superstar und guten Freund wie Roger so etwas zu machen, macht noch mehr Spaß. Zudem hat man von hier einen phänomenalen Ausblick, dazu spielt auch noch das Wetter mit – einfach perfekt“, ergänzte Haas. Höhenangst hatten übrigens weder Federer noch Haas – der „Maestro“ räumte jedoch ein, dass er mit „Achterbahnfahrten“ keine so rechte Freude hat.

Cloud No 7 ist ein Hochhaus-Bauprojekt im Europaviertel von Stuttgart. Mit 60 Metern Höhe wird das Cloud No 7 das höchste innerstädtische Wohnhaus Stuttgarts sein.

 

     

 

      

Die beigefügten Bilder stehen Ihnen mit dem entsprechenden Vermerk „Foto: Marc Schäfer, Foto: Peter Staples, Foto: Maks Richter“ honorarfrei zur Verfügung.

zurück zur Übersicht
Zum Seitenanfang