​Starker Auftakt der deutschen Tennis-Asse beim MercedesCup

​Starker Auftakt der deutschen Tennis-Asse beim MercedesCup

Stuttgart,

Am Montag waren bereits vier deutsche Spieler in der Auftaktrunde des mit 701.975 Euro dotierten MercedesCup auf der Anlage des TC Weissenhof im Einzel im Einsatz – drei davon erreichten souverän das Achtelfinale.

Yannick Hanfmann setzte seinen Erfolgslauf in Stuttgart mit einem 6:3, 7:5-Erfolg im Duell zweier Qualifikanten gegen den Ungarn Marton Fucsovics fort. Dabei hat der 25-jährige Karlsruher mit der Umstellung von Sand und Rasen noch ein wenig zu kämpfen: „Das Laufen fällt mir noch nicht so leicht, weil man natürlich nicht dieselben Schritte wie auf Sand machen kann.“ Erschwert wurden die Bedingungen auch durch unangenehmen Wind, der vor allem beim Ball-Aufwurf für das Service eine Rolle spielte. Hanfmann hatte bereits in München mit seinem Viertelfinaleinzug aus der Qualifikation heraus für Furore gesorgt. Selbiges könnte diesmal zu einem Duell mit Roger Federer führen: „Das wäre ein Traum, da könnte ich dann meine Karriere auch schon wieder beenden“, schloss Hanfmann lachend.

Im Achtelfinale kommt es nun zu einem rein deutschen Aufeinandertreffen zwischen Hanfmann und Mischa Zverev, der sich gegen den Tunesier Malek Jaziri souverän mit 6:3, 6:1 durchsetzte. Zverev fühlte sich bei seinem Saison-Debüt auf Rasen sichtlich wohl und wusste auch über die Stärken seines Gegners Bescheid: „Er spielt einen guten Rückhand-Slice, kann vorgehen und hat eine gute Vorhand. Aber ich habe mich gut darauf eingestellt“, meinte ein zufriedener Zverev.

Jan-Lennard Struff warf den slowakischen Qualifikanten Lukas Lacko mit 6:4, 7:6 (7/3) aus dem Wettbewerb und erreichte damit wie im Vorjahr die Runde der letzten 16. Dort trifft der 27-jährige Warsteiner nun auf den als Nummer vier gesetzten Franzosen Lucas Pouille. Aus dem deutschen Quartett verlor am Montag einzig Maximilian Marterer, der dem Weltranglisten-25. Steve Johnson jedoch einen harten Fight lieferte, den der US-Boy am Ende mit 3:6, 7:6 (7/2), 6:4 für sich entschied.

Erfreulich verlief aus deutscher Sicht auch der Start des Doppel-Wettbewerbs: Dort besiegten die mit einer Wildcard ausgestatteten Tommy Haas und Florian Mayer das rumänisch-pakistanische Duo Florin Mergea und Aisam-Ul-Haq Qureshi mit 7:6 (7/5), 2:6, 10:7.

Geflüchtete Menschen arbeiten bei internationalem Tennisturnier „MercedesCup“ in Stuttgart
Geflüchtete Menschen arbeiten bei internationalem Tennisturnier „MercedesCup“ in Stuttgart
News
Roger Federer startet am Mittwoch, 14. Juni 2017, in den MercedesCup!
Roger Federer startet am Mittwoch, 14. Juni 2017, in den MercedesCup!
News
The courts are covered for the night! 10-18 Juni 2017 #covers #greenkeeping #mercedescup #roadtowimbledon @wimbledon
The courts are covered for the night! 10-18 Juni 2017 #covers #greenkeeping #mercedescup #roadtowimbledon @wimbledon
Instagram
Nach Federer-Absage für Paris laufen im MercedesCup-Büro die Telefone heiß
Nach Federer-Absage für Paris laufen im MercedesCup-Büro die Telefone heiß
News
Roger Federer exklusiv: „Sponsorentermine geniesse ich“
Roger Federer exklusiv: „Sponsorentermine geniesse ich“
News
Grigor Dimitrov, Tomas Berdych und fünf deutsche Asse  im „Windschatten“ des besten Roger Federers aller Zeiten
Grigor Dimitrov, Tomas Berdych und fünf deutsche Asse im „Windschatten“ des besten Roger Federers aller Zeiten
News
Roger Federer hat auf Stuttgarter Rasen den Sieg beim MercedesCup im Visier
Roger Federer hat auf Stuttgarter Rasen den Sieg beim MercedesCup im Visier
News
Tommy Haas macht auf seiner Abschiedstour beim MercedesCup Station
Tommy Haas macht auf seiner Abschiedstour beim MercedesCup Station
News
MercedesCup 2016 - Mesut Özil + Roger Federer tippen Europameisterschaft
MercedesCup 2016 - Mesut Özil + Roger Federer tippen Europameisterschaft
Galerie
  • Mercedes
  • Liqui Molly
  • Emirates
  • FedEx
  • CG Gruppe
  • Gazi
  • Leo Vegas
  • Tennis Warehouse
  • Wir machen Druck
  • Siemens