Die Riege der Federer-Herausforderer erhält Verstärkung durch Lucas Pouille

Stuttgart,

Roger Federer geht als erklärter Favorit in den MercedesCup 2017. Doch der 18-fache Grand-Slam-Turniersieger trifft bei dem mit 701.975 Euro dotierten ATP-Rasenturnier auf starke Konkurrenz, die ebenfalls den Gewinn des begehrten Weissenhof-Titels im Visier hat.

Dazu zählt seit kurzem auch Lucas Pouille, der im Vorjahr sowohl in Wimbledon als auch bei den US Open in New York das Viertelfinale erreicht hat. Der Franzose nahm 2016 auf dem Weg in die Runde der letzten Acht in Wimbledon so starke Kaliber wie den späteren Olympia-Silbermedaillengewinner Juan Martin Del Potro oder Bernard Tomic aus dem Wettbewerb. Bei den US Open setzte sich Pouille in einem dramatischen Tennis-Thriller gegen den spanischen Superstar Rafael Nadal im Tiebreak des fünften Satzes durch. Für den 23-Jährigen mit aktueller Weltranglisten-Position 17 stehen zwei ATP-Turniersiege in Metz (2016) und Budapest (2017) zu Buche. In der laufenden Saison stand Pouille zudem in Marseille im Endspiel sowie in Dubai und Monte Carlo jeweils im Halbfinale.

Auch Grigor Dimtrov wird in Stuttgart zu beachten sein! Der Bulgare hat mit Turniererfolgen in Brisbane und Sofia sowie dem Einzug in das Semifinale der Australian Open in Melbourne einen starken Start in die Saison 2017 hingelegt. Dass er sich auch auf Rasen wohlfühlt, hat Dimitrov im Jahr 2014 mit dem Erreichen des Semifinales in Wimbledon gezeigt. Einen seiner sechs bisherigen ATP-Titel sicherte sich der 26-Jährige ebenfalls 2014 auf Rasen im Londoner Queen’s Club.

Mit dem Tschechen Tomas Berdych schlägt in diesem Jahr ein Spieler am Weissenhof auf, gegen den Roger Federer unlängst im Viertelfinale von Miami sogar zwei Matchbälle abwehren musste. Um zu wissen, wie sehr dem 31-Jährigen das Spiel auf grünem Untergrund entgegenkommt, genügt ein Blick auf seine Wimbledon-Bilanz: 2010 stand Berdych im Rasentennis-Mekka im Endspiel, im Vorjahr scheiterte er erst im Halbfinale am späteren Triumphator Andy Murray, dazu hat er 2007 und 2013 an der Church Road jeweils die Runde der letzten Acht erreicht.

Steve Johnson sollte man ebenfalls auf der Rechnung haben, hat der US-Boy doch im Vorjahr mit dem Turniersieg in Nottingham seine Rasen-Qualitäten eindrucksvoll unter Beweis gestellt und in der laufenden Saison in Houston seinen zweiten ATP-Titel geholt. Im Vorjahr war für Johnson in Wimbledon erst im Achtelfinale bei Roger Federer Endstation. Mit Viktor Troicki, Feliciano Lopez und Bernard Tomic „tummelt“ sich ein Trio auf der MercedesCup-Nennliste, das in der Vergangenheit zahlreiche Ausrufezeichen auf Gras gesetzt hat. So hat der Serbe Troicki 2015 im Endspiel am Weissenhof dem späteren Sieger Rafael Nadal alles abverlangt. Der Spanier Lopez trug sich beim Rasenturnier in Eastbourne 2013 und 2014 gleich zweimal in die Siegerliste ein. Und der in Stuttgart geborene Australier Tomic stürmte 2011 in Wimbledon aus der Qualifikation heraus sensationell bis in das Viertelfinale.

High Noon – Vorverkauf für den MercedesCup 2018 mit attraktivem Frühbucher-Special startet am kommenden Sonntag um 12.00 Uhr!
High Noon – Vorverkauf für den MercedesCup 2018 mit attraktivem Frühbucher-Special startet am kommenden Sonntag um 12.00 Uhr!
News
Video - Highlights of the week
Video - Highlights of the week
Galerie
BBQ Tommy Haas & Friends
BBQ Tommy Haas & Friends
Galerie
Tommy Haas wird Botschafter des schweizerischen Unternehmens VEXATEC
Tommy Haas wird Botschafter des schweizerischen Unternehmens VEXATEC
News
Dismantling of the tournament grounds. #mercedescup #winningcar #stuttgart #sun
Dismantling of the tournament grounds. #mercedescup #winningcar #stuttgart #sun
Instagram
MercedesCup 2017 Day 9
MercedesCup 2017 Day 9
Galerie
Lucas Pouille triumphiert beim MercedesCup – Murray/Soares gewinnen das Doppel
Lucas Pouille triumphiert beim MercedesCup – Murray/Soares gewinnen das Doppel
News
MercedesCup 2017 Day 8
MercedesCup 2017 Day 8
Galerie
Feliciano Lopez ringt Mischa Zverev nieder und trifft nun im Endspiel auf Lucas Pouille
Feliciano Lopez ringt Mischa Zverev nieder und trifft nun im Endspiel auf Lucas Pouille
News
  • Mercedes
  • Liqui Molly
  • Emirates
  • FedEx
  • Siemens
  • Leo Vegas
  • Kärcher
  • Gazi
  • Tennis Warehouse
  • Wir machen Druck