Federer greift nach der Nummer 1

Federer greift nach der Nummer 1

Stuttgart,

Halbfinaltag beim MercedesCup am Stuttgarter Weissenhof und das Aufgebot an Spitzenspielern kann sich sehen lassen. Der Spieltag beginnt um 11.30 Uhr mit dem Doppel-Halbfinale zwischen Robert Lindstedt (SWE) und Marcin Matkowski (POL) gegen die ungarisch-deutsche Paarung Marton Fucsovics und Mischa Zverev.

Danach stehen die zwei hochkarätigen Halbfinal-Matches im Einzel auf dem Programm: Ab 14.00 Uhr trifft Titelverteidiger Lucas Pouille (FRA/2) auf den Kanadier Milos Raonic (7). Die Bilanz spricht dabei ganz klar für den Kanadier. Die einzigen beiden Begegnungen konnte Raonic 2016 – in Brisbane und Melbourne, beide Male in Australien – ohne Satzverlust für sich entscheiden.

Ab 16.00 Uhr schaut dann die Tenniswelt gespannt nach Stuttgart: Beim Duell zwischen Roger Federer (SUI/1) und Nick Kyrgios (AUS/4) geht es um nicht weniger als die Nummer 1 der Welt. Von der Papierform her ist die Partie völlig offen, in den bisherigen Duellen konnte jeweils einer der beiden ein Spiel für sich entscheiden. Bemerkenswert: beide Duelle in Madrid (2015, Sieg Kyrgios) und Miami (2017, Sieg Federer) gingen über die volle Distanz, in allen gespielten sechs Sätzen musste der Tiebreak entscheiden.

Federer, der mit einem Finaleinzug die Nummer 1-Position von Rafael Nadal zurückerobern könnte, ist sich der Schwere der Aufgabe bewusst: „Vor dem Match gegen Kyrgios war es wichtig, dass ich meinen Rhythmus gefunden habe.“ Die Ballwechsel werden vor allem bei Aufschlag Kyrgios sehr kurz sein. Federer fühlt sich aber gewappnet: „Im Viertelfinale hatte ich kaum Aussetzer, das war nach der dreimonatigen Pause auch für mich überraschend.“ Dass die Nummer 1 am Spiel steht, tangiert den Schweizer nicht wirklich: „Es ist hier sicher einfacher für mich, als zuletzt gegen Haase in Rotterdam. Vielleicht, weil ich dieses Jahr schon einmal in dieser Situation war. Das Match wird auf jeden Fall eng, aber am Ende probiere ich einfach mein Bestes zu geben. Wenn es klappt, ist das schön. Wenn nicht, dann geht die Welt auch nicht unter.“

MercedesCup 2018 Matches
MercedesCup 2018 Matches
Galerie
MercedesCup 2018 Socials
MercedesCup 2018 Socials
Galerie
MercedesCup 2018 VIP
MercedesCup 2018 VIP
Galerie
Roger Federer holt erstmals den MercedesCup
Roger Federer holt erstmals den MercedesCup
News
MercedesCup 2018 Day 9 / Finale
MercedesCup 2018 Day 9 / Finale
Galerie
Deutscher Heimsieg im MercedesCup-Doppelwettbewerb
Deutscher Heimsieg im MercedesCup-Doppelwettbewerb
News
Turnierdirektor Weindorfer freut sich über 60.000 Besucher beim MercedesCup
Turnierdirektor Weindorfer freut sich über 60.000 Besucher beim MercedesCup
News
Finaltag beim MercedesCup
Finaltag beim MercedesCup
News
Federer nach Halbfinal-Sieg wieder Nummer 1 der Welt
Federer nach Halbfinal-Sieg wieder Nummer 1 der Welt
News
  • Mercedes
  • Bridgestone
  • Liqui Molly
  • Emirates
  • FedEx
  • Siemens
  • Leo Vegas
  • Gazi
  • Tennis Warehouse
  • Wir machen Druck