Federer nach Halbfinal-Sieg wieder Nummer 1 der Welt

Federer nach Halbfinal-Sieg wieder Nummer 1 der Welt

Stuttgart,

Was für ein packendes Halbfinale beim MercedesCup in Stuttgart: Roger Federer, die Nummer 1 des Turniers, setzte sich gegen den phasenweise genial aufspielenden Australier Nick Kyrgios (4) in drei Sätzen durch und kehrt damit am kommenden Montag wieder an die Spitze der Weltrangliste zurück. „Es ist schon anders als in Rotterdam (wo Federer im vergangenen Februar die Nummer-1-Position erklomm, Anm.), wo der Druck doch höher war. Da hat sich alles nur um dieses Thema gedreht. Diese Woche war ich entspannter. Wenn es passieren sollte, schön, wenn nicht, dann halt nicht.“

Aber es ist passiert und das noch dazu in unglaublich packender Manier. Einen guten Anteil daran hatte auch Halbfinal-Gegner Nick Kyrgios, der über weite Strecken des Spiels auf Augenhöhe mit dem „Maestro“ agierte. Die beiden hatten in ihrer Karriere bislang zwei Spiele auf der ATP-Tour über jeweils drei Sätze gegeneinander gespielt – jeder einzelne Satz war in den Tiebreak gegangen. Kein Wunder, dass auch der erste Satz in Stuttgart ins Tiebreak ging, nachdem Federer zwei Breakbälle nicht verwerten konnte. Im Tiebreak spielte Kyrgios groß auf und holte sich diesen 7:2.

Der zweite Satz wurde schließlich zum ersten Mal zwischen den beiden nicht im Tiebreak entschieden. Kyrgios verlor etwas den Faden und musste gleich zwei Mal seinen Aufschlag abgeben, Federer überrollte den Australier zum 6:2. Im Schlusssatz waren dann beide Spieler bei eigenem Aufschlag souverän und ließen dem Gegner keine Chance. Klar, dass auch hier der Tiebreak entscheiden musste. Diesmal behielt aber Federer mit 7:5 die Oberhand. Endstand damit 6:7 (2/7), 6:2, 7:6 (7/5) für Federer, der damit nächsten Montag wieder an die Spitze der ATP-Tour-Rankings zurückkehren wird.

Die Erleichterung über den knappen Sieg war Federer beim Siegerinterview am Court anzumerken: „Ich bin natürlich überglücklich, dass es nach so einem Spitzenmatch gegen Nick Kyrgios mit der Nummer 1 geklappt hat. Aber ich möchte lieber keine Fünfsatz-Spiele gegen Nick spielen, sonst dauert das so lange, dass uns beiden ein Bart wächst.“ Für seinen Gegner hatte Federer nur Lob übrig: „Ich bin ein Fan von ihm. Er spielt sehr relaxt, so wie ich früher auch.“ Der nächste Zusatz sorgte für Gelächter am Centre Court: „Ich habe mich dann zum Glück geändert, um erfolgreicher zu werden. Aber es ist gut, dass es Typen wie ihn auf der Tour gibt.“

Raonic eliminiert Titelverteidiger Pouille
Im Finale trifft Federer auf Milos Raonic. Der an Nummer 7 gesetzte Kanadier marschiert weiter ohne Aufschlag-Verlust durch das Turnier. Im Halbfinale setzte er sich in zwei Sätzen gegen den französischen Titelverteidiger Lucas Pouille (2) durch.

Raonic reichte ein Break Mitte des ersten Satzes, um diesen mit 6:4 für sich zu entscheiden. Bei eigenem Service war Raonic unantastbar. Einzige Ausnahme ein Aufschlaggame Ende des ersten Satzes, wo Raonic seinen einzigen Breakball im Spiel (überhaupt erst den dritten im gesamten Turnier) abwehren musste. Im zweiten Satz konnten beide Spieler ihren Aufschlag halten, Pouille wackelte beim Aufschlaggame zum 4:3 bedrohlich, konnte aber beide Breakbälle von Raonic abwehren. Im Tiebreak war die pure Aufschlaggewalt von Raonic zu viel für den Titelverteidiger. Endstand 6:4, 7:6(7/3) für Raonic, der damit sein eindrucksvolles Comeback nach einer langwierigen Ellbogen-Blessur fortsetzt.

Hundertprozentig zufrieden ist Raonic mit seinem Spiel jedoch – noch – nicht: „Ich glaube, ich spiele noch nicht mein bestes Tennis, aber das war heute auf jeden Fall wieder ein Schritt in die richtige Richtung. Ich kann mich nicht beschweren. Ich steigere mich von Match zu Match und das ist sehr positiv.“

Dem Publikum in Stuttgart, bzw. dem MercedesCup selbst, streute der großgewachsene Kanadier Blumen: „Die Atmosphäre ist großartig, es macht richtig Spaß. Die Zuschauer hier mögen Tennis sehr und sie kennen sich gut aus. Es ist überall voll, sogar die Trainingsplätze sind gut besucht.“

MercedesCup: Attraktiver Frühbucherrabatt von 10 Prozent bei Ticketkauf bis 28. Oktober 2018
MercedesCup: Attraktiver Frühbucherrabatt von 10 Prozent bei Ticketkauf bis 28. Oktober 2018
News
MercedesCup 2018 Matches
MercedesCup 2018 Matches
Galerie
MercedesCup 2018 Socials
MercedesCup 2018 Socials
Galerie
MercedesCup 2018 VIP
MercedesCup 2018 VIP
Galerie
Roger Federer holt erstmals den MercedesCup
Roger Federer holt erstmals den MercedesCup
News
MercedesCup 2018 Day 9 / Finale
MercedesCup 2018 Day 9 / Finale
Galerie
Deutscher Heimsieg im MercedesCup-Doppelwettbewerb
Deutscher Heimsieg im MercedesCup-Doppelwettbewerb
News
Turnierdirektor Weindorfer freut sich über 60.000 Besucher beim MercedesCup
Turnierdirektor Weindorfer freut sich über 60.000 Besucher beim MercedesCup
News
Finaltag beim MercedesCup
Finaltag beim MercedesCup
News
  • Mercedes
  • Liqui Molly
  • Emirates
  • FedEx
  • Siemens
  • Leo Vegas
  • Gazi
  • Tennis Warehouse
  • Wir machen Druck
  • CG Gruppe