Geflüchtete Menschen arbeiten bei internationalem Tennisturnier „MercedesCup“ in Stuttgart

Stuttgart,

Ein Hauch von Wimbledon liegt nicht nur wegen des englischen Wetters über dem Center Court des Tennisclubs Weissenhof in Stuttgart, als zwanzig ge-flüchtete Menschen in die Kamera strahlen.

Sie haben soeben ihren Vertrag als Assistenzkräfte beim 101. Internationalen Tennisturnier, dem MercedesCup, mit Beteiligung namhafter internationaler Tennisstars wie Roger Federer, Grigor Dimitrov, Tomas Berdych oder Tommy Haas unterschrieben und sich ihren Einsatzplan abgeholt.

Ab 19. Mai unterstützen sie für drei Wochen die Veranstalter rund um die Orga-nisation des Turniers, das auf Rasen stattfindet und deshalb von vielen Tennis-stars als Vorbereitung auf das Turnier in Wimbledon gilt. Der Rasen wird auch der Haupteinsatzort für das Team MercedesCup sein. Er darf nämlich während des Turniers aus Sicherheitsgründen keinen Regen abbekommen und muss - wie in Wimbledon - bei den ersten Tropfen blitzschnell abgedeckt werden.

Zum ersten Mal beschäftigt der Veranstalter E|motion dieses Jahr durch die tatkräftige Unterstützung der Agentur für Arbeit Stuttgart geflüchtete Menschen. Oleg Heintz von der Jobvermittlung und Irene Thiele als zuständige Teamleite-rin der Flüchtlingsvermittlerinnen brachten sie zusammen. Irene Thiele: „Als wir den Geflüchteten, die wir betreuen, erzählt haben, was wir vorhaben, war die Resonanz groß. Viele wollten gleich noch Freunde mitbringen.“

Bei einem Bewerbertag in der Agentur Stuttgart lernten sich alle Beteiligten kennen. Oleg Heintz von der Jobvermittlung: „Dass praktisch alle, die wir einge-laden haben, auch kommen - das habe ich noch nie bei einem Bewerbertag erlebt.“ Auch der Veranstalter E|motion war begeistert von der hohen Motivation der Bewerber und gab noch am gleichen Tag verbindliche Einstellungszusagen.

Nur eine Hürde blieb noch: Die Arbeitserlaubnis. Denn die neunzehn Männer und eine Frau verbindet eines: Sie sind Asylbewerber und haben noch keine Anerkennung. Durch die in den letzten Monaten intensivierten Kontakte zur Ausländerbehörde gelang es, für diesen Event eine Sammelentscheidung her-beizuführen, so dass alle zwanzig ihre Arbeitserlaubnis zur gleichen Zeit erhal-ten haben.

Jetzt freuen sie sich darauf, bei einem so großen Event dabei zu sein und einen wichtigen Beitrag zum Gelingen des Turniers zu leisten. Sie freuen sich auf die Abwechslung und das rege Treiben im Turnierbetrieb - und natürlich auf die Tennisprofis.

Rasentennis für Jedermann
Rasentennis für Jedermann
News
Main draw of the MercedesCup 2017
Main draw of the MercedesCup 2017
Galerie
Sechs Deutsche starten beim MercedesCup in der Qualifikation
Sechs Deutsche starten beim MercedesCup in der Qualifikation
News
Tommy Haas möchte das Weissenhof-Flair noch einmal so richtig genießen
Tommy Haas möchte das Weissenhof-Flair noch einmal so richtig genießen
News
Die deutschen Asse wollen beim MercedesCup in Stuttgart auftrumpfen
Die deutschen Asse wollen beim MercedesCup in Stuttgart auftrumpfen
News
Die Riege der Federer-Herausforderer erhält Verstärkung durch Lucas Pouille
Die Riege der Federer-Herausforderer erhält Verstärkung durch Lucas Pouille
News
Kärcher ist Premium-Sponsor des MercedesCup 2017 in Stuttgart
Kärcher ist Premium-Sponsor des MercedesCup 2017 in Stuttgart
News
Auch abseits der Tennis-Courts geht es am Weissenhof Schlag auf Schlag
Auch abseits der Tennis-Courts geht es am Weissenhof Schlag auf Schlag
News
Siegerfahrzeug: Das neue E-Klasse Cabriolet – offen für intensiven Genuss
Siegerfahrzeug: Das neue E-Klasse Cabriolet – offen für intensiven Genuss
News
  • Mercedes
  • Liqui Molly
  • Emirates
  • CG Gruppe
  • Gazi
  • LAVAZZA
  • Tennis Warehouse
  • Wir machen Druck
  • Siemens